top of page

Historische WM 2023 (Belgrad)

04. bis 10. September 2023


Meine bisher erfolgreichste Saison in meiner Ruderkarriere

In der Saison 2023 lag das Schweizer Geschichtsbuch offen auf meinem Tisch. Ich hatte das Privileg, Seite für Seite zu füllen, blättern und weiter zu schreiben:

  • Weltcupsieg im Doppelzweier mit Fabienne Schweizer

  • Historischer Doppelstart an der EM im Zweier/Vierer

  • Bronzemedaille im Doppelvierer am Heimweltcup Luzern

  • Olympiaqualifikation für den Frauen Doppelvierer


Historisches Olympiaticket für den Frauen Doppelvierer

An diesem Wettkampf waren starke Nerven gefragt, da die Olympiaqualifikation auf dem Spiel stand. Das erste Rennen verlief genau nach Plan. Wir haben uns direkt für den Halbfinale qualifiziert, wo die ersten 3 Plätze das Olympiaticket erlangen können. Entsprechend gross war die Nervosität vor diesem Rennen. Die Wetterbedingungen mit viel Wind und grossen Wellen brachte uns nicht aus unserem Konzept, da wir diese Situation auf dem Sarnersee schon oft geübt hatten.Wir sind solid über die Wellen gerudert und haben mit dem 2. Rang Schweizer Rudergeschichte geschrieben. Das erste Mal qualifiziert sich ein Frauen Grossboot für die olympischen Spiele.


"Top 4 of the world"

Das Ziel im grossen Final war, uns so weit wie möglich nach vorne zu platzieren. Das ist uns mit dem 4. Rang sehr gut gelungen. Somit sind wir einen wichtigen Schritt näher an unserem Olympiatraum.


Fabienne Schweizer (links) | Lisa Lötscher | Pascale Walker | Celia Dupré (rechts)

„Ohne jede Unterstützung wäre ich heute nicht, wo ich bin. Dafür möchte ich allen von Herzen danken."

Nach diesem Saisonhöhepunkt geniesse ich drei Wochen Ferien. Somit habe ich genügend Zeit, meine Emotionen zu verarbeiten und zugleich Energie für die kommende Olympiasaison zu tanken.


„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, die Komfortzone zu verlassen."

Fabienne Schweizer (links) | Lisa Lötscher | Pascale Walker | Celia Dupré (rechts)



Kommentare


bottom of page